« Vorheriger Artikel
28. Februar 2018

Sicherheit von Spielzeug

Seit Jahren verfolgt MIT International Testing die Spielzeugbranche mit besonderer Aufmerksamkeit und bietet eine breite Palette an Dienstleistungen an, die unerlässlich für die Erfüllung der EU-Vorschriften sind.

 

Trotz zahlreicher Bemühungen der europäischen Gesetzgebung veröffentlichte die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) -  in Englisch European Chemicals Agency ECHA – am 13. Februar 2018 einen Bericht, der belegt, dass 20% der Spielzeuge in Europa schädliche und von der Europäischen Gemeinschaft verbotene Stoffe enthalten.

Die im Jahre 2006 gegründete ECHA verfolgt das Ziel die Aktivitäten zu überwachen, um die REACH-Verordnung einzuhalten, die gemeinschaftliche Rechtsvorschriften sind. Diese wurden gegründet, um die menschliche Gesundheit und die Umwelt aufgrund der Verwendung bestimmter Chemikalien zu schützen.

Aus diesem Grund ist es gut, zu diesem Thema auf dem neuesten Stand zu bleiben; sowohl als Verbraucher als auch als Spielzeughersteller.

Klicken Sie hier, um unsere Dienstleistungen im Bereich SPIELZEUGE zu entdecken.