« Vorheriger Artikel
20. Februar 2017

Wissenschaftliches Hearing

Glücksspielregulierung

Foto: Automatenmarkt

Die Fachzeitschrift ZfWG - Zeitschrift für Wett- und Glückspielrecht hat am 02.02.2017 in Berlin ein wissenschaftliches Hearing zum Thema Erfordernisse für eine neue Glücksspielregulierung veranstaltet.

Zu den geladenen Experten aus den Bereichen Recht, Medizin, Soziologie, Ökonomie gehörte auch TÜV InterCert GmbH – Group of TÜV Saarland – Geschäftsführer Dipl.-Ing Feridoon Sergizzarea. Gemeinsam wurde im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung diskutiert; mit geschätzten 100 Teilnehmern war die Tagung gut besucht.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion aller Experten plädierte Prof. Dr. Dr. Peren für einen Wechsel von der quantitativen zur qualitativen Regulierung. Eine Zertifizierung, so wie sie in Deutschland derzeit praktizieren werde, sei dafür ein gutes Modell: "Die Zertifizierung basiert auf hohem wissenschaftlichen Niveau, hat einen interdisziplinären und auch internationalen Ansatz". Der Standard der TÜV InterCert TÜV-GJSTIC:1116 ist der einzige Standard, der auf  diesem hohen wissenschaftlichen Niveau entwickelt wurde und sowohl einen interdisziplinären als auch internationalen Ansatz besitzt.

Nähere Informationen zu unserem Standard finden Sie hier