ATEX - RICHTLINIE 2014/34/EU

Die europäische Richtlinie 2014/34/EU, besser bekannt unter der französischen Abkürzung ATEX (ATmosphere EXplosible), gilt für alle Geräte, die in explosionsgefährdeten Umgebungen in Fabriken sowie in Untertagebetrieben zum Einsatz kommen.

Als Geräte werden dabei Maschinen, Betriebsmittel, stationäre oder bewegliche Vorrichtungen, Steuerungs- und Ausrüstungsteile bezeichnet, die

  • einzeln oder kombiniert zur Erzeugung, Übertragung, Wandlung, Speicherung, Messung, Regelung oder Umwandlung von Energie bestimmt sind und (!) zur Verarbeitung von Werkstoffen bestimmt sind und
  • die eigene potentielle Zündquellen aufweisen und

dadurch eine Explosion verursachen können.

ATEX ermöglicht den freien Verkehr dieser Produkte im europäischen Markt und soll die Explosionsgefahr durch Anwendung oder Veränderung der Produkte ausschließen oder zumindest mindern.