Blauer Engel für energiebewussten Rechenzentrumsbetrieb

Das Umweltsiegel des Umweltbundesamtes bewertet den energieeffizienten Betrieb eines Rechenzentrums. Hierbei geht es um das Zusammenspiel aller Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz von IT-Komponenten, Klimatisierung und RZ-Infrastruktur.

 

Es handelt sich um ein 2-stufiges Verfahren:

 

    1. Messungen, Dokumentation, Einhalten der Kriterien, Berichtspflichten
    2. Einsparpotentiale /-ziele aufstellen u. dokumentieren

 

Zugrunde gelegt werden verschiedene Richtlinien:

 

  • EU Code of Conduct for Data Centre Efficiency (EU-Verhaltenskodex zur Verbesserung der Energieeffizienz von RZ)
  • Konzeptstudie der TU-Berlin zur Energie- und Ressourceneffizienz im Betrieb von RZ (Benchmarking)
  • BITKOM-Leitfaden „Energieeffizienz im RZ“
  • Green Grid Initiative

 

Das Umweltsiegel fordert Verfahren, die den effizienten Umgang mit den bestehenden Hardware-Ressourcen erlauben. Die Kriterien für die Vergabe verlangen darüber hinaus die Energieeffizienz der einzelnen Hardware-Komponenten eines Rechenzentrums (beispielsweise Server- und Kommunikationstechnik, Stromversorgung und Klimatisierung). Es wird zudem auch die Einrichtung eines Energiemonitorings und eines Energiemanagementsystems im Unternehmen vorausgesetzt.

 

Der Standard RAL_UZ 161 stellt dabei Anforderungen an:

 

  • Management und Betrieb
  • Vorhandene Hardware-Komponenten eines Rechenzentrums (beispielsweise Server- und Kommunikationstechnik)
  • Klimatisierungstechnik und -methode
  • Umweltkriterien bei der Beschaffung von IKT-Produkten

 

Das Monitoring sieht folgende Punkte vor:

 

  • Ist-Zustand Erfassung,
  • Jährliches Energie- und IT-Last-Monitoring,
  • Jährliche Effizienzbericht: Verbesserungen während der Laufzeit.

 

Ziel: ist es, mit möglichst wenig Hardware energieeffiziente Rechenleistung bereitstellen zu können. Nur bei Einbeziehung von Ressourcen- und Energieeffizienzkriterien kann gewährleistet werden, dass die zertifizierten Produkte oder Dienstleistungen einen Beitrag für den Klima- und Ressourcenschutz leisten können.

 

Für wen?: Betreiber und/oder Dienstleister von Rechenzentren

 

Vorteile

  • effiziente Nutzung der vorhandenen Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)
  • intelligente Stromversorgung
  • strenge Anforderungen an die Auswahl der IKT
  • effiziente Klimatisierungstechnik und -methode
  • Einsparung bei Investitionskosten und wertvollen Rohstoffen für neue Server,
  • Senkung der Energiekosten
  • Einsparung wertvoller Energierohstoffe für den Betrieb und die Klimatisierung

 

Unternehmen, die bereits erfolgreich das Umweltzeichen erworben haben, entlasten die Umwelt und leisten damit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und zum Gelingen der Energiewende.

 

Den Link zur Registrierung für den blauen Engel finden Sie hier.

 

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf der Seite des Umweltbundesamtes